Ratgeber Gesundheit - Krankheiten, Behandlungen, Symptome und ...

3 Atemübungen für COPD

Dein Video beginnt in 7
Du kannst dieses Video abbrechen in 3

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL

Beschreibung

COPD Übungen für Zuhause direkt zum mitmachen. Bei der Behandlung von COPD spielen vor allem diverse, im Rahmen der Therapie erlernte Übungen eine essentielle Rolle, um das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen und dem Patienten ein Stück weit Lebensqualität zurückzugeben, indem die Lungenfunktion erhalten und verbessert wird. Neben speziellen Atemübungen geht es hierbei auch vor allem um Übungen zur Stärkung der Atemhilfsmuskulatur und Übungen zur Steigerung der allgemeinen Belastbarkeit.
Die Durchführung der Übungen erfolgt entweder in Eigenregie, unter Anleitung eines erfahrenen Therapeuten oder in Gruppentherapie. Ein individueller Trainingsplan wird dabei speziell auf das Krankheitsstadium und die Verfassung des Patienten abgestimmt.
Atemtherapie-Übungen
Besonders die Atemtherapie spielt für COPD Patienten eine wichtige Rolle, da Sie mit den erlernten Techniken ihre Atmung kontrollieren können und damit ein gewisses Maß an Selbstkontrolle zurückgelangen. Typische Übungen der Atemtherapie sind folgende:
1. Lippenbremse
Bei der Lippenbremse handelt es sich um eine Atemtechnik, die zur Entspannung der Atemwege führt. Zur Durchführung wird zunächst ganz normal eingeatmet und dann die Lippen locker aufeinander gelegt. Beim Ausatmen durch den Mund muss somit gegen einen Widerstand angeatmet werden. Durch den Rückstau an Luft, wird der Luftdruck auf die Bronchien erhöht, sodass diese nicht kollabieren.
2. Verbesserung der Brustkorbbeweglichkeit
Bei dieser Atemform soll der Atemaufwand gesenkt werden. Es geht dabei darum um eine aufrechte Körperhaltung zu haben um eine Verbesserung der Sauerstoffaufnahme zu erhalten. Dies hilft bei Kurzatmigkeit und Atemnot.
3. Phonetische Ausatmung
Dies hilft dabei, um den produktiver Husten anzuregen. Bei regelmäßiger Atemtherapie wird dabei der Reizhusten verringert. Dies ist auch bei einem Lungenemphysem und Asthma Bronchiale zu wirksam.

Physiotherapie
Bei der Behandlung von COPD spielt die Physiotherapie neben der medikamentösen Behandlung eine sehr wichtige Rolle. Durch verschiedene Behandlungsmethoden wird durch speziell weitergebildete Physiotherapeuten versucht, die Atemhilfsmuskulatur des Patienten zu stärken, Hustenattacken zu mildern und festen Bronchialschleim zu mobilisieren. Dadurch soll die Wirkung der Medikamente optimiert werden und der Patient soll dabei unterstützt werden sich besser mit der Erkrankung auseinanderzusetzen, um im Notfall gezielt Gegenmaßnahmen ergreifen zu können, um sich selbst zu helfen. Spezielle Atemtechniken helfen den Patienten in Situationen mit plötzlich auftretender Atemnot die Ruhe zu bewahren und selber aktiv dagegen steuern zu können.

▬ Meine Webseite▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
marvinseidel.com

▬ Meine Empfehlungen▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Sauerstoffsättigung Messgerät https://amzn.to/2Pc1Co0 *

▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

https://www.facebook.com/Physiotherapeut-Marvin-Seidel-208289406490614/

Bei Links die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um affiliate links. Über den Kauf eines affiliate links unterstützt Ihr mich, dass Produkt hat jedoch keinen höheren Verkaufspreis als wenn man selbst auf den Internetshop surft. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen für eure Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

RSS