Ratgeber Gesundheit - Krankheiten, Behandlungen, Symptome und ...

Blick-Hypnose-Faszination - Integrative Hypnosetherapie

Dein Video beginnt in 7
Du kannst dieses Video abbrechen in 3

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL

Beschreibung

https://www.freiraum-institut.ch/ Die nonverbale Hypnose nutzt neben mesmerschen Streichungen, Druckpunkten, Klang, bilateraler Stimulation und Atmung v.a. auch den Blick als Induktions-/ Faszinationsmittel. Aus Gründen der vermeintlichen, therapeutischen "Abstinenz" sowie aufgrund einer befürchteten Übertragung/ Gegenübertragung (nach dem psychoanalytischen Modell) ist die hypnotische Arbeit mit dem Blick in der therapeutischen Praxis nicht mehr angewandt worden. Ferner hatte man die Idee, dass der Klient aufgrund von hypnotischen Blick-Induktionen oder Blick-Interventionen nicht auf seine eigenen, inhärenten Ressourcen zurückgreift, sondern das Gefühl haben könnte, dass ausschließlich ein anderer etwas mit ihm macht.

Auf der anderen Seite wurde der Blick vermutlich seit Menschengedenken und ggf. auch darüber hinaus - im Tierreich - für die Induzierung veränderter Bewusstseinszustände genutzt. Die Körperfeindlichkeit der viktorianische Zeit sowie Freuds teilweise krude Theorien haben dazu geführt, dass dieser Aspekt aus dem Bereich der modernen Therapie verschwunden ist. Mit Hinblick auf die zunehmende Wiederentdeckung des Körpers im weiten Feld von Psychologie/ Psychotherapie und Coaching scheint es jedoch hilfreich und sinnvoll diese uralte Ressource, welche uns direkte Zugänge zu den alten Gehirnteilen eröffnet, wieder in die praktische Arbeit zu integrieren. Dabei kommt es m.E.n. in erster Linie auf Aufklärung, Einladung, Haltung und Ethik an.

28 S. Infobroschüre: https://indd.adobe.com/view/44e61288-d857-454c-95ec-3b4e80566231

Schreibe einen Kommentar

RSS